Technologie

POLFLAM®-Brandschutzglas erfüllt die Kriterien für Raumabschluss und Wärmedämmung gemäß DIN EN 1363-1 und basiert auf einer völlig eigenständig von POLFLAM entwickelten Technologie.

Das Brandschutzglas besteht aus Glasscheiben, zwischen denen sich eine farblose Hydrogel-Schicht befindet. Die Stärke dieser Schicht bestimmt die Feuerfestigkeitsklasse.
Das Hydrogel stellen wir im POLFLAM-Werk nach einer eigenen, geschützten Rezeptur her.

Dank unserer Technologie können wir Brandschutzglas mit herausragenden Eigenschaften herstellen.

Kompetenzvorsprung von POLFLAM®-Brandschutzglas:

  • symmetrischer Glasaufbau,
  • große Brandschutzglasabmessungen: bis 2200 x 4200 mm,
  • gebogenes Brandschutzglas und Scheiben in verschiedenen Formen,
  • einfache Montage (gesäumte Kanten, genaue Ausrichtung der Scheibe nicht nötig),
  • Schalldämmung Rw bis 47 dB [siehe zu Einzelheiten],
  • hohe Lichtdurchlässigkeit τλ bis zu 87,6 %,
  • UV-Beständigkeit (keine PVB-Folie erforderlich),
  • Brandverhalten Klasse A1,
  • höchste Sicherheitsklasse 1(B)1 (gemäß PN-EN 12600),
  • thermische Widerstandsfähigkeit zwischen –40 ºC und +50 ºC,
  • wasserbeständige Kanten (keine Kantenabsicherung nötig),
  • hohe mechanische Belastbarkeit durch die spezielle Härtung,
  • geringeres Gewicht als standardmäßiges Mehrscheiben-Brandschutzglas anderer Hersteller.

 
POLFLAM produziert Brandschutzglas auch in gebogener Form:

  • mit großen Abmessungen
  • mit großem Biegeradius in jeder EI-Klasse

linke Seite: POLFLAM-Glas, rechte Seite: POLFLAM-Multifunktionsglas

POLFLAM-Brandschutzglas in gebogener Form
POLFLAM

POLFLAM