Referenzprojekte

Hierunter stellen wir Ihnen einige Gebäude vor, in denen unsere Produkte eingesetzt wurden.
Hier finden Sie einen umfangreicheren Katalog.

EINKAUFSZENTRUM „WROCLAVIA“, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen
Architektonischer Entwurf: IMB Asymetria Architekci
Innenarchitektonischer Entwurf: Saguez&Partners

Wroclavia ist das modernste Einkaufszentrum im Zentrum Breslaus. Seine Architektur wird bestimmt durch großflächige Innenverglasungen, dreidimensionale Fassaden, verglaste Dachflächen sowie natürliche Formen und Werkstoffe.
Im zweigeschossigen Parkbereich wird POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 im rahmenlosen System zur Abtrennung von Komfortbereichen eingesetzt.

MEDICUS-KLINIKUM, BRESLAU

Einsatzbereich: Brandschutztüren
Architektonischer Entwurf: JSK-Architekci, Breslau
Ausführung: Alfa-Dach

Der neue Sitz des Niederschlesischen HNO-Zentrums „Medicus“ ist die modernste Einrichtung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde in Niederschlesien. Auch die Infrastruktur erfüllt sämtliche Anforderungen des Klinikums. Es wurde als intelligentes Gebäude projektiert und ausgeführt.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 kam in den Brandschutztüren auf allen Etagen des Gebäudes zum Einsatz.

BUSINESS GARDEN, WARSCHAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen
Architektonischer Entwurf: JSK-Architekci

Der Bürogebäudekomplex Business Garden verfügt über eine Nutzfläche von insgesamt 90.000 m². Er besteht aus sieben halbhohen Einzelgebäuden in unterschiedlicher Architektur. Der Komplex wurde 2017 fertiggestellt und erhielt eine Auszeichnung im Rahmen des vom Umweltministerium ausgeschriebenen Wettbewerbs „Projekt: Przestrzeń“ (Projekt: Raum).
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 kam in einem der Gebäude für die Innenverglasung zum Einsatz, die die Büroflächen von dem Haupteingangsbereich trennt.

DIENSTLEISTUNGS- UND WOHNGEBÄUDE „PIXEL HOUSE“, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren
Architektonischer Entwurf: Architekturbüro Bzdęga-Wiśniewski

Das Pixel House ist ein modernes neungeschossiges Wohngebäude an einer der Hauptverkehrsadern Breslaus. Darin kamen zahlreiche praktische Glaslösungen zum Einsatz, wie zum Beispiel schalldichte Fenster in der Außenfassade. In den brandgeschützten Türen und Innenverglasungen dieses Gebäudes kam POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 zum Einsatz.

BÜROGEBÄUDE „OMEX“, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Fassaden, Brandschutztüren
Architektonischer Entwurf: TETERA Projektowanie Przemysłowe

Das OMEX ist ein Bürogebäude in moderner Konstruktionsweise und reizvoller Ausführung. Dazu tragen die abgehängten Decken, die strukturierte Verkabelung und die gläsernen Trennwände zwischen den Räumen bei. POLFLAM®-Brandschutzglas kam dabei in der Fassade (Klasse EI 60) zum Einsatz, bei Verglasungen im Innenbereich (EI 60) und bei Türen (EI 30).

BÜROGEBÄUDE „MAKROCHEM“, LUBLIN

Einsatzbereich: Innenverglasungen

Aus POLFLAM®-Brandschutzglas BR EI 30 entstanden hier gläserne Innentrennwände zur Abtrennung der Büro- und Konferenzräume von den Fluren und Gängen. Durch die gläsernen Wände erreicht diese Räume nicht nur Licht von der Innenseite des Eingangsbereichs, sondern die Stahlkonstruktion des Gebäudes gewinnt auch den Eindruck von Leichtigkeit.

IBM INNOVATIONSZENTRUM IM TECHNOLOGIEPARK PONÁVKA, BRNO (TSCHECHIEN)

Einsatzbereich: Innenverglasungen und Brandschutztüren

Das IBM Innovationszentrum ist die modernste Einrichtung des Technologieparks Brno, das gemäß den neusten Trends der Bürogebäudearchitektur gestaltet wurde. Neben Räumlichkeiten für Forschungstätigkeiten bietet es auch Raum für informelle Begegnungen und kreative Tätigkeiten.
Im Innovationszentrum Brno kam POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 zum Einsatz.

EUROTRAFO-FIRMENSITZ, SKIERNIEWICE

Einsatzbereich: Innenverglasungen

Im neuen Sitz des Unternehmens EuroTrafo kam POLFLAM®-Brandschutzglas BR EI 30 zur Trennung von Büro- und Konferenzräumen zum Einsatz. Die Trennwände wurden im rahmen- und sprossenlosen System ausgeführt. Dank der leichten gläsernen Trennwände lässt sich das Tageslicht im Gebäudeinneren optimal ausnutzen.

SIEDLUNG „NOWA TOSKANIA“, BRESLAU

Einsatzbereich: Brandschutztüren

„Nowa Toskania“ ist eine behagliche neue Mehrfamilienwohnanlage am Stadtrand von Breslau. Sie besteht aus acht modernen Gebäuden und 740 Wohneinheiten. POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 kam in den Treppenhäusern der Gebäude zum Einsatz.

SCHOKOLADENFABRIK MONDELĒZ INTERNATIONAL, BIELANY WROCŁAWSKIE

Einsatzbereich: Innenverglasungen

In der Breslauer Fabrik des Konzerns Mondelēz ist ein neues Zentrum für Forschung, Entwicklung und Qualität entstanden. Es zählt zu den modernsten Einrichtungen für Forschung und Entwicklung dieses Unternehmens weltweit. POLFLAM®-Brandschutzglas kam in den Innenverglasungen der Laborräume zum Einsatz.

ZENTRALES KLINIKUM DES MILITÄRISCHEN MEDIZINISCHEN INSTITUTS, WARSCHAU

Einsatzbereich: Brandschutzdecken

Das neue Gebäude des Klinikums zeichnet sich nicht nur durch seine herausragende Architektur aus, sondern auch durch seine modernen funktionalen Lösungen. Eine davon ist die Verglasung der Decken und Wände im Innenhof. POLFLAM®-Brandschutzglas F der Klasse EI 30 kam auf allen Etagen zum Einsatz. Dank der Transparenz der Glaskonstruktion im Innenbereich ist die Ausleuchtung der Flure mit natürlichem Licht besonders hoch.

NICOLAS BUSINESS CENTER, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren
Architektonischer Entwurf: Breslauer Investitionsbüro des Polnischen Verbands der Bauingenieure und Bautechniker

Das „Nicolas Business Center“ ist eines der bekanntesten Büroobjekte in Breslau. Dieses sechsgeschossige Gebäude zeichnet sich durch seine außergewöhnlichen innenarchitektonischen Lösungen aus, die vor allem eine möglichst starke Ausleuchtung der Büroräume mit natürlichem Licht zum Ziel haben. Im Innenraum dominieren daher Oberflächen aus Glas.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 kam in den Scheibenflächen zum Einsatz, die den Bürobereich auf allen Stockwerken von der Haupteingangshalle trennen, sowie in den Brandschutztüren.

BÜROGEBÄUDE „PEGAZ“, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren
Architektonischer Entwurf: Autorska Pracownia Architektury HUBKA

Der Pegaz ist ein moderner Bürokomplex, der in eine denkmalgeschützte Frontfassade hineinkomponiert wurde. Zu den Mietern zählen Anwaltskanzleien, Firmen aus der IT-Branche und Outsourcing-Unternehmen.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 kam in den Brandschutztüren zum Einsatz, die den Bürobereich auf vier Etagen vom Aufzugsvorraum trennen.

SPORTZENTRUM „ŚLĘZA“, BIELANY WROCŁAWSKIE (BRESLAU)

Einsatzbereich: Innenverglasung

Die Ślęza ist eine moderne Freizeit- und Sportanlage mit Schwimmbecken, Saunalandschaft und Fitnessräumen.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 wird hier eingesetzt als Trennwand zwischen dem Raum für Indoorcycling sowie der Rezeption und dem Gang.

BUSINESS GARDEN, BRESLAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren

Der Business Garden ist einer der jüngsten Büroparks von Breslau mit 117.000 m² moderner Nutzfläche für Büros und Dienstleistungen, bestehend aus neun Bürogebäuden, einem Pavillon für Gastronomie und einem Garten. Umweltfreundliche Lösungen und eine ideale Ausleuchtung der Innenräume hatten bei diesem Projekt oberste Priorität. Dadurch gelang es, eine LEED Platinum-Zertifizierung für das Gebäude zu erlangen.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 kam in den Türen und Vitrinen über der Hauptlobby auf sechs Etagen des Gebäudes G-H zum Einsatz.

DRN (PALÁC NÁRODNÍ), PRAG

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren

Die Gestaltung des DRN erfolgte im Rahmen der Revitalisierung der historischen Stadtteile von Prag. Das DRN umfasst sowohl ein neu errichtetes Gebäude mit Glasfassade und einer begrünten Metallkonstruktion als auch das runderneuerte Barockpalais Schönkirch. Das Gebäude wird von Büros und Geschäften genutzt.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 kam im Innenbereich zum Einsatz. Insgesamt wurden etwa 150 m² Glas im Stahleinbausystem auf sieben Etagen in den Verbindungstüren zum Treppenhaus sowie in den Verglasungen der Betonwände eingesetzt.

BÜROGEBÄUDE „ZA BRAMKĄ“, POSEN

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Brandschutztüren

Der Gebäudekomplex „Za Bramką“ wurde in der Posener Altstadt errichtet. Er verfügt über vier oberirdische und drei unterirdische Etagen und über 18.000 m² Nutzfläche.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 wurde eingesetzt, um gläserne Brandschutztrennwände inklusive Türen zwischen der Lobby und der Tiefgarage zu realisieren.

BÜROGEBÄUDE, KRAKAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen

Dieses achtgeschossige Gebäude wurde mit 6.000 m² Mietfläche für Büroräume entworfen. In jedem Stockwerk wurde die offene Bürofläche gemäß den Bedürfnissen der Mieter eingerichtet.
Auf einer Etage wurden unterschiedliche Funktionsbereiche mithilfe von Brandschutzverglasungen im rahmenlosen System abgeteilt.
Dabei kamen insgesamt über 100 m² POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 zum Einsatz.

UNIVERSITÄTSKLINIKUM, BIAŁYSTOK

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Das Universitätsklinikum ist derzeit die größte und zugleich modernste medizinische Einrichtung in der Woiwodschaft Podlachien. Ab 2008 wurden umfangreiche Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen daran vorgenommen und die Gesamtfläche verdoppelt. Mit einem Volumen von 500 Mio. Złoty war dieses Projekt eine der woiwodschaftsweit wichtigsten Investitionen.
POLFLAM®-Brandschutzglas kam bei den Trennwänden und Türen des Treppenhauses zum Einsatz, da es zugleich als Fluchtweg dient.

SZUCHA CORNER, WARSCHAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Szucha Corner ist ein modernes Bürogebäude in einer der renommiertesten Lagen der polnischen Hauptstadt. In dem restaurierten Vorkriegsbau an der Aleja Szucha haben heute wichtige staatliche Behörden und diplomatische Vertretungen ihren Sitz.
Die Gebäudearchitektur dominieren Licht, Glas und Grün.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 30 und 60 kam in rahmenlosen Innenverglasungen und Brandschutztüren zum Einsatz. Die Verwendung von Brandschutzglas ermöglicht eine großzügige Ausleuchtung der Flure und des Treppenhauses auf allen Stockwerken.

WOIWODSCHAFTS-KINDERKRANKENHAUS, BYDGOSZCZ

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Das Krankenhaus in Bydgoszcz wurde vor Kurzem vollständig umgebaut. Das historische Gebäude der Heilanstalt aus dem 19. Jahrhundert wurde revitalisiert. Die übrigen Objekte wurden abgerissen und durch einen neuen Komplex ersetzt, der sämtlichen Anforderungen an eine moderne medizinische Einrichtung gerecht wird. Das Kinderkrankenhaus ist eine der größten Investitionen im Medizinbereich in Polen im Wert von 155 Mio. Złoty (ca. 36 Mio. Euro).
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 kam in den Brandschutztrennwänden zum Einsatz sowie in den Türen, die die Fachabteilungen von den Verbindungsgängen trennen.

GARDEN CITY-RESTAURANTS, INTERNATIONALE MESSE POZNAŃ

Einsatzbereich: Innenverglasungen

Garden City ist ein Komplex aus fünf modernen Restaurants im modernisierten Pavillon 15 auf dem Gelände der Internationalen Messe Posen. Jedes Restaurant befindet sich auf einer eigenen Etage und ist nach einem Naturelement benannt, durch das seine Einrichtung inspiriert ist: Feuer, Luft, Sand, Wasser und Kristall.
POLFLAM®-Brandschutzglas BR der Klasse EI 30 wurde hier im rahmenlosen System eingesetzt in den Trennwänden zwischen den Räumlichkeiten der Restaurants und der Vorhalle.

WOIWODSCHAFTSAMT FÜR UMWELTSCHUTZ UND WASSERWIRTSCHAFT IN ŁÓDŹ

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Der neue Sitz dieser Behörde ist das ökologischste Gebäude der Region. Auf vier Stockwerken sind darin Büros sowie Konferenz- und Vorführungsräume untergebracht. Aus POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 30 und EI 60 im Aluminium-Einbausystem entstanden Brandschutztrennwände, die im Erdgeschoss die Eingangshalle vom Konferenzraum und Treppenhaus sowie auf den übrigen Stockwerken das Treppenhaus von den Fluren abgrenzen. Die Verglasungen mit POLFLAM®-Brandschutzglas nehmen eine Gesamtfläche von 270 m² ein.

REGIONALZENTRUM FÜR MUSIKALISCHE KULTUR, AUSBILDUNG UND DOKUMENTATION, MUSIKAKADEMIE ŁÓDŹ

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Das neue Gebäude der Musikakademie besteht aus einem revitalisierten Altbau und einem modernen Neubau, die über ein gläsernes Dach miteinander verbunden sind. Auf vier Stockwerken sind unter anderem eine Bibliothek und eine Phonothek, ein Archiv, ein Kammermusiksaal für 180 Personen, ein Aufnahmestudio, ein Klanglabor sowie zahlreiche Arbeitsräume untergebracht. POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 im Aluminium-Einbausystem kam in den Brandschutztrennwänden und -türen zum Einsatz, die der Abgrenzung des Treppenhauses vom Innenhof sowie der einzelnen Flure auf allen Stockwerken dienen. Zudem wurde das Brandschutzglas in den Mosaikfenstern der Zwischengeschosse im revitalisierten Gebäudeteil eingesetzt.

HOTEL PLANETA, MIELNO

Einsatzbereich: Innenverglasungen, Türen

Das Hotel Planeta ist ein kleines und beschauliches Hotel in unmittelbarer Strandnähe. Abgesehen von Hotelzimmern auf drei Stockwerken verfügt das Gebäude über ein Restaurant und einen Konferenzraum. POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 im Aluminium-Einbausystem kam in den Feuerschutztrennwänden und - türen zum Einsatz, die die Rezeptionshalle vom Treppenhaus, dem Konferenzraum und dem Restaurant abgrenzen.

STUDENTENWOHNHEIM DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT WARSCHAU

Einsatzbereich: Innenverglasung

Im Studentenwohnheim in der Ulica Waryńskiego ist auch eine Sporthalle untergebracht. In der Wand der Halle, die an das Treppenhaus angrenzt, wurde eine gläserne Feuerschutztrennwand integriert, die die Beleuchtung des Treppenhauses mit Tageslicht ermöglicht.
Für die Trennwand kam POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 30 im rahmenlosen System BR zum Einsatz. Verglasungen in Sporthallen müssen besondere hohe Anforderungen erfüllen. Da POLFLAM®-Brandschutzglas aus gehärtetem Glas hergestellt wird zeichnet es sich durch eine große mechanische Widerstandsfähigkeit aus und ist für diesen Einsatz hervorragend geeignet.

JUSTIZMINISTERIUM, WARSCHAU

Einsatzbereich: Innenverglasungen – Vitrinen, Türen

Das polnische Justizministerium ist ein modernistisches Gebäude mit einer Architektur im Stil der 1930er Jahre. Ursprünglich als Wohnhaus mit Apartments für ausländische Diplomaten gebaut, stellt es heute eine der bekanntesten historischen Bauten auf dem Warschauer Königstrakt dar.
Im Rahmen der Modernisierung und des Gebäudeausbaus wurden die Innenräume des Ministeriums mit modernen Brandschutzverglasungen ausgestattet. Dabei kam POLFLAM®-Brandschutzglas EI 30 und EI 60
(auf insgesamt 220 m²) in den Trennwänden zum Einsatz, die
die Treppenhäuser von den Rettungswegen abgrenzen.

FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK, PIOTROWO, TECHNISCHE UNIVERSITÄT POSEN

Einsatzbereich: Türen

Der Piotrowo-Campus ist ein Gebäudekomplex der Technischen Universität Posen auf dem rechten Wartheufer.
Die einzelnen Objekte werden derzeit nacheinander modernisiert.
In einem der beiden markantesten Gebäude, dem Sitz
der elektrotechnischen Fakultät, wurden im Rahmen der Renovierungsarbeiten die Türen, die das Treppenhaus als Fluchtweg
von den einzelnen Stockwerken trennen, durch neue ersetzt.
Dafür wurde POLFLAM® Brandschutzglas EI 30 im Aluminium-Einbausystem eingesetzt.

OSKAR-KOLBERG-MUSIKSCHULE IN SZCZECINEK

Einsatzbereich: Decken

Das Gebäude der Musikschule zählt zu einer der größten architektonischen Kostbarkeiten der Stadt. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und jüngst einer Revitalisierung unterzogen. Bei den Decken zweier Stockwerke des modernen Treppenhauses wurden 65 m2 Fußbodenglas des Typs POLFLAM® F REI 60 eingesetzt.

AUSSTELLUNGS- UND KONGRESSZENTRUM RZESZÓW-JASIONKA

Einsatzbereich: Innen- und Außenwände, Türenwände

Das Ausstellungs- und Kongresszentrum in Jasionka ist der größte Komplex dieser Art in der Woiwodschaft Karpatenvorland mit einer hochinteressanten Architektur und modernen, funktionalen Lösungskonzepten. Der Ausstellungs- und der Kongressteil können unabhängig voneinander oder als ein verbundener Raum genutzt werden. Die Gesamtfläche des Gebäudes beträgt über 27.000 m². Davon sind 16.000 m² Ausstellungsfläche. Durch eine Brandschutzverglasung ist unter anderem der große Konferenzsaal mit einem Zuschauerraum für 860 Personen abgeteilt.
In dem Gebäude des Ausstellungs- und Kongresszentrums wurden insgesamt 3.500 m² POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 30 und EI 60 sowie auch der in der Praxis selten eingesetzten Klasse EI 120 montiert.

SQUASH- UND FITNESSCENTER CUBE, LUBLIN

Einsatzbereich: Innenwände

Das CUBE in Lublin ist eines der größten Fitnesscenter Ostpolens,
das speziell für diese Funktion projektiert und gebaut wurde. In dem Gebäude kommt POLFLAM®-Brandschutzglas der Klasse EI 60 im rahmenlosen System zum Einsatz. Im Innenbereich übernimmt POLFLAM®-Brandschutzglas die Rolle einer feuerfesten Trennwand für den Fahrstuhlschacht. Durch die rahmenlose Montage wird eine bessere Ausleuchtung der Innenräume erzielt. Überdies sorgt die Trennwand für perfekte Schalldämmung.

EINKAUFSZENTRUM „KING SQUARE“, KRAKAU

Einsatzbereich: Innenwände

Das Zentrum „King Square“ wurde 2012 eröffnet und besteht aus drei zweistöckigen Gebäuden mit verglasten Verbindungsteilen.
Einer davon wurde als Handelsfläche für Lokal- und das Importunternehmen eingerichtet, die sich vorwiegend in Familienbesitz befinden.
Den Großteil der Handelsfläche wird von Läden mit einer Fläche von ca. 30 m² belegt.
POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 15 und EI 30 kam bei den Innenwänden zur Unterteilung der Ladeneinheiten auf einer Fläche von insgesamt etwa 3500 m² zum Einsatz.

NOWY DOM POSELSKI (NEUE ABGEORDNETENUNTERKUNFT), WARSCHAU

Einsatzbereiche: Innentrennwände, Außentüren

Die neue Abgeordnetenunterkunft ist Teil des Gebäudekomplexes der polnischen Volksvertretung, des Sejm, in der Ulica Wiejska in Warschau.
Sie schließt das zum Sejm gehörende Gelände nach Nordwesten ab. Auf der Seite der Weichselböschung verfügt das Gebäude über drei Stockwerke, auf der gegenüberliegenden Seite über sechs. In der Lobby, die sich auf zwei Stockwerken im Erdgeschoss erstreckt, sind die Rezeption, Servicepunkte, eine Buchhandlung sowie ein Schwimmbad, eine Sauna, ein Konferenzsaal und ein Restaurant untergebracht.
POLFLAM®-Brandschutzglas kam in dem Gebäude der neuen Abgeordnetenunterkunft auf über 100 m² bei den Innentrennwänden in den Klassen EI 30, EI 60 und EI 120 zum Einsatz sowie bei den Außentüren in der Klasse EI 60.

BIOLOGY PARK BRNO, Tschechien

Der Biology Park Brno ist ein neu gebautes Wissenschafts- und Technologiezentrum mit Schwerpunkt auf Biotechnologie und Biomedizin. In dem Komplex sind Büros, Labore und Seminarräume untergebracht. Modernste Bautechnologien wurden genutzt. So kam in den Innenbereichen das Brandschutzglas POLFLAM® EI 30 auf einer Gesamtfläche von fast 100 m² zum Einsatz.

Die Hauptaufgabe des Zentrums besteht in der Förderung von Wettbewerbsfähigkeit und dem Technologietransfer zwischen Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen.

Der Biology Park Brno gilt als das interessante Projekt im Bereich der Industriearchitektur des Jahres 2015 in Tschechien

KULTUR- UND FREIZEITZENTRUM IM FREILICHTMUSEUM DES MASOWISCHEN DORFES IN SIERPC

Architektonischer Entwurf: pracownia architektoniczna Karpla
Eingesetztes Produkt: Rahmenloses BR-System, Türen

Das Kultur- und Freizeitzentrum im Freilichtmuseum des Masowischen Dorfes in Sierpc ist ein Komplex aus drei schlichten, über grüne Böschungen miteinander verbundenen Gebäuden. In dem multifunktionalen Zentrum sind unter anderem ein Hotel, Schwimmbäder, ein Spa, Restaurants, Bars, Konferenzräume, ein Fitness-Bereich, Büros sowie ein Konzertsaal untergebracht. Der Bau des Zentrums wurde 2015 abgeschlossen.

JEANNE-EBORI-KRANKENHAUS, LIBREVILLE, GABON

Einsatzbereich: Fenster, Türen

Das neue Krankenhausgebäude der Jeanne-Ebori-Stiftung in Libreville wurde 2016 seiner Bestimmung übergeben und ersetzt damit ein Objekt aus dem Jahr 1985.Dieses Vorhaben ist Teil eines mehrjährigen Regierungsprogramms zur Reform des Gesundheitssektors. In dessen Rahmen wurden die öffentlichen Krankenhäuser renoviert, umstrukturiert und auf ein eindeutiges Profil festgelegt.Seit der Abnahme des neuen Gebäudes bietet das Jeanne-Ebori-Krankenhaus nun Raum für ein Mutter-Kind-Zentrum mit einer gynäkologischen und einer pädiatrischen Abteilung sowie einer Entbindungsstation. In dem Objekt wurden modernste technologische und funktionale Lösungen umgesetzt. Sämtliche Produkte der Marke POLFLAM® verfügen über eine CE-Kennzeichnung und wurden erfolgreich in renommierten europäischen Forschungsinstituten getestet. Da sie strengsten Sicherheitsanforderungen genügen, erfüllen Sie auch sämtliche auf anderen Kontinenten anwendbare Normen.

MEDIATHEK DES 21. JHS. IN TYCHY

Eingesetztes Produkt: Innenwände

In der „Mediateka“ sind unter anderem der moderne Sitz der Hauptbibliothek, ein Konferenz- und Aufführungssaal sowie zahlreiche Geschäftsflächen für Handel und Dienstleistungen untergebracht. Hier wurde das Brandschutzglas POLFLAM® BR EI 60 im rahmenlosen BR-System eingesetzt. Auf drei Stockwerken finden sich Innenfassaden mit einer Gesamtlänge von 40 m.

WATERFRONT IN GDYNIA

Einsatzbereich: Türen, Fassaden,

Dieser moderne, multifunktionale Gebäudekomplex ist für Wohnungen, Geschäfte, Dienstleistungsunternehmen und kulturelle Einrichtungen vorgesehen. Anfang 2015 wurde es seiner Bestimmung übergeben. Die erste Etappe der Investition besteht aus ei Gebäuden. Eines davon ist ein Bürogebäude und soll als Sitz für die Bank PKO BP dienen. Das andere Gebäude beherbergt ein Viersternehotel unter der Marke Marriott Courtyard. Der Komplex ist ein Beispiel für Funktionalität und Ergonomie und wurde in unmittelbarer Nähe der Sea Towers am Kai gebaut mit Blick auf das Meer und die im Hafen liegenden Jachten.

UNIVERSITÄT RZESZÓW, ZENTRUM FÜR INNOVATIVE NATURWISSENSCHAFTLICH-MEDIZINISCHE FORSCHUNG

Architektonischer Entwurf: pracownia architektoniczna Karpla
Eingesetztes Produkt: Rahmenloses FR-System

Das Zentrum für Innovative Naturwissenschaftlich-Medizinische Forschung der Universität Rzeszów ist in zwei nebeneinander liegenden Gebäuden untergebracht. Im Innenbereich des Zentrums wurde POLFLAM®-Brandschutzglas EI 60 im innovativen rahmenlosen FR-System eingesetzt. Diese Lösung entstand in Zusammenarbeit mit der Firma FR Solutions (www.frsolutions.pl).

AUTOHAUS IN LUBLIN

Eingesetztes Produkt: Rahmenloses BR-System

Die gläsernen Trennwände basieren auf POLFLAM®-Brandschutzglas im BR-System. Dadurch wird eine effektvolle Gestaltung der Innenräume des Autohauses einer renommierten Marke erzielt.
Die Leichtigkeit der Trennwände durch den Verzicht auf Rahmen und andere Konstruktionselemente ermöglicht eine intensive Beleuchtung bei gleichzeitiger Einhaltung sämtlicher Sicherheitsanforderungen.

REVITALISIERTE BATA-SCHUHFABRIK in ZLÍN

Einsatzbereich: Türen, Innenverglasungen

Im Rahmen der Rekonstruktion eines der ältesten Gebäude auf dem ehemaligen Bata-Fabrikgelände in Zlín ist ein modernes, multifunktionales und für die Öffentlichkeit allgemein zugängliches Objekt entstanden.

Der geschäftlich genutzte Teil bietet 5.000 m² Ladenfläche und einen Erholungsbereich von 1.500 m². In den oberen Stockwerken stehen jeweils 1.500 m² für Büroflächen und Lofts zur Verfügung.

SPORTKOMPLEX „WERK ARENA“ in TŘINEC

Einsatzbereich: Trennwände, Türen

Die „Werk Arena“ ist eine Eishalle, bei deren Errichtung im Hinblick auf die Funktionalität den neuesten Trends Rechenschaft getragen wurde.Neben der vorrangigen Nutzung als Eishockey-Zentrum ist das Gebäude dank moderner architektonischer Lösungen auch für andere Hallensportarten sowie zur Durchführung von gesellschaftlichen und kulturellen Events geeignet.Es bietet Platz für 5.200 Zuschauer und verfügt über eine ausgezeichnete technische und multimediale Ausstattung. Darüber hinaus ist darin ein Klubrestaurant untergebracht, von dem aus das Geschehen auf der Eisfläche durch eine Glaswand verfolgt werden kann.Das Objekt ist vollständig behindertengerecht gestaltet.In den feuerfesten Trennwänden und Türen kam POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 30 und EI 60 auf einer Gesamtfläche von 250 m²

POMMERSCHER WISSENSCHAFTS- UND TECHNOLOGIEPARK in GDYNIA

Architektonischer Entwurf: AEC Krymow & Partnerzy
Einsatzbereich: Fassade, Innenräume

In den Gebäuden des Pommerschen Wissenschafts- und Technologieparks im Stadtteil Redłów in Gdynia wurden 1200 m2 Brandschutzglas der Marke POLFLAM® eingesetzt. Mit diesem im Jahr 2001 initiierten Projekt sollten Unternehmen unterstützt werden, die innovative Projekte durchführen. In dem Gebäude sind moderne Büros, Forschungslabore, Konferenz- und Ausstellungsräume untergebracht sowie ein Entwicklungslabor, eine Ruhezone und ein gastronomischer Bereich.

MUSEUM DER EMIGRATION in GDYNIA

www.muzeumemigracji.pl

Architektonischer Entwurf: ae fusion Studio
Eingesetztes Produkt: Rahmenloses BR-System

Das Museum der Emigration in Gdynia befindet sich im Gebäude des ehemaligen Meeresbahnhofs. Dieses Gebäude wurde 1933 erbaut und in den Jahren 2013–2015 vollständig renoviert. Ziel dabei war eine Anpassung des historischen Gebäudes an die Funktion eines Museums und Multimediazentrums.

Das POLFLAM®-Brandschutzglas im rahmenlosen BR-System wurde zur Gestaltung der Innenräume eingesetzt, um eigenständige Bereiche und Brandschutzzonen im Erdgeschoss und im 1. Stock abzutrennen.

OXYGEN PARK in WARSCHAU

Architektonischer Entwurf: JEMS Architekci
Einsatzbereich: Fassade

 

Oxygen Park ist ein modernes Bürogebäude in einem Warschauer Geschäftsbezirk unmittelbar an der Straße Aleje Jerozolimskie gelegen. Der Komplex besteht aus zwei sechsstöckigen Gebäuden, die über einen begrünten Innenhof miteinander verbunden sind. POLFLAM®-Brandschutzglas wurde in der Fassade der Gebäude eingesetzt.

NIMBUS OFFICE in WARSCHAU

Architektonischer Entwurf: Bose International
Einsatzbereich: Innenräume

 

NIMBUS Office ist ein geräumiges Bürogebäude im Warschauer Stadtteil Ochota. In den Innenräumen wurde POLFLAM®-Brandschutzglas der Klassen EI 30 und EI 60 eingesetzt. Das Gebäude hat eine Höhe von 65 Metern und wird vollständig als Büro genutzt. Die weitläufigen, lichtdurchfluteten Flächen sind durch grüne Terrassen und Balkone miteinander verbunden.

BEZIRKSGERICHT POSEN

Architektonischer Entwurf: Pracownia Projektowa Wojciech Kolesiński
Einsatzbereiche: Fenster, Fassade

 

Das neue Gebäude des Bezirksgerichts ist das erste Bauwerk, das seit über 100 Jahren speziell für die Posener Gerichtsbarkeit erbaut wurde. 50 Verhandlungssäle, 270 Büroräume, Konferenz- und Archivräume, Tiefgarage – das sind die Eckdaten dieses Gebäudes im Stadtzentrum, das sich hervorragend in seine historische Umgebung einfügt.

Es besteht aus zwei Hauptflügeln und einem Verbindungsteil auf einer Gesamtfläche von über 37.000 m².

SCHLESISCHE PHILHARMONIE in KATOWICE

Einsatzbereich: Fenster

Das Konzerthaus der Schlesischen Philharmonie beherbergt den ältesten Konzertsaal in Katowice. In den Jahren 2010–2014 wurde das Gebäude renoviert und ausgebaut.

Die Fensteröffnungen an der Seite des Gebäudes wurden mit POLFLAM®-Brandschutzglas ausgestattet. Über den selbstverständlichen Brandschutz hinaus war bei diesem Gebäude die außerordentliche Schalldämmfähigkeit von herausragender Bedeutung. Mit standardmäßigem POLFLAM®-Brandschutzglas lässt sich abhängig von seiner Feuerwiderstandsklasse eine Schalldämmung von bis zu 45 dB erzielen.

ZENTRUM FÜR ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN DER WOIWODSCHAFT GROSSPOLEN

Architektonischer Entwurf: Pracownia Architektoniczna 1997
Einsatzbereiche: Fassade, Innenräume

POLFLAM®-Brandschutzglas der Feuerwiderstandsklassen EI 30, EI 60 und EI 120 wurde in den Gebäuden des Zentrum für Zukunftstechnologien der Woiwodschaft Großpolen in Posen eingesetzt. Diese interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtung setzt sich aus drei Gebäuden zusammen und ist Bestandteil des Campus Morasko der Adam-Mickiewicz-Universität. In den Gebäuden sind jeweils das Zentrum für Biomedizinische Technologie, ein Tiermedizinisches Institut und ein Treibhaus untergebracht.

BRAMA POZNANIA – INTERAKTIVES GESCHICHTSZENTRUM IN OSTRÓW TUMSKI

Architektonischer Entwurf: Pracownia Architektoniczna Ad Artis Emerla
Einsatzbereich: Türen

Das „Brama Poznania“ ist eine einmalige Kulturinstitution, deren Aufgabe darin besteht, die Geschichte von Ostrów Tumski, der Geburtsstätte des polnischen Staates zu vermitteln. Der Komplex besteht aus einem Hauptgebäude und der revitalisierten Domschleuse (Bestandteil der ehemaligen Befestigungsanlage). Beide Teile werden durch einen Übergang über den Fluss Cybina zu einer Gesamtheit verbunden. Das Gebäude ist von einer charakteristischen Spalte durchzogen, die den Blick der Besucher auf den ältesten Dom Polens lenkt.

SCHULUNGSZENTRUM FÜR ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN in POSEN

Architektonischer Entwurf: ATRIUM Autorskie Studio Architektury
Einsatzbereich: Türen

Das Schulungszentrum für Elektronische Dienstleistungen der Ökonomischen Hochschule in Posen ist ein siebenstöckiges Gebäude (davon zwei unterirdisch) mit einer Gesamtfläche von 15.000 m², bei dem etwa 5.500 m² Glas, darunter auch Brandschutzglas, eingesetzt wurden. In diesem Zentrum wurden architektonisch interessante Konstruktionslösungen umgesetzt, u. a. ein mehrstöckiger Eingangsbereich. Die Fassade ist aus Sandstein, zahlreichen Säulen und Glas ausgeführt.

KONZERTZENTRUM FÜR MUSIKALISCHE BILDUNG in WARSCHAU

Einsatzbereich: Fassade

Teil des Ausbaus der Staatlichen Fryderyk-Chopin-Musikschule. POLFLAM®-Brandschutzglas wurde im Außenbereich der Gebäude eingesetzt. Die Gebäude dienen als didaktische Basis der Institution und beinhalten dazu zahlreiche Elemente des künftigen Konzertgebäudes (Verwaltung, Garderoben, Garderoben für die Solisten, Warteräume für Ensembles, Sanitäranlagen)

POLFLAM

POLFLAM