Technologie

Das Brandschutzglas POLFLAM EI erfüllt sämtliche Anforderungen an die Wärmedämmung, das Brandschutzglas POLFLAM EW erfüllt die Anforderungen an die Strahlungsbegrenzung mit raumabschließender Funktion gemäß EN 13501-2 und basiert auf der von POLFLAM entwickelten Technologie.

POLFLAM Brandschutzglas besteht aus zwei thermisch vorgespannten Sicherheitsgläsern gemäß EN 12150. Der Bereich zwischen beiden Gläsern ist mit einer transparenten Hydrogelschicht gefüllt. Die Dicke der Hydrogelschicht bestimmt die Feuerwiderstandsklasse des Brandschutzglases.

Das verwendete Hydrogel ist eine Eigenentwicklung von POLFLAM und wird in unserem Werk hergestellt. Mit dieser Technologie können wir Brandschutzglas herstellen, das den höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Kompetenzvorsprung von POLFLAM®-Brandschutzglas:

  • symmetrischer Glasaufbau,
  • Produkte mit CE-Kennzeichnung gemäß EN 14449, EN 12150 und EN 1279,
  • übergroße Glasabmessungen bis 2200 mm × 4200 mm,
  • einfache Glasmontage (gesäumte Kanten und keine Standkante zu beachten),
  • hohes Schalldämmmaß RW bis 52 dB (Dreifach-Isolierglas)[weitere Informationen],
  • hohe Lichtdurchlässigkeit τv bis 87 %,
  • UV-Beständigkeit – keine zusätzlichen PVB-Folien oder UV-Filter erforderlich,
  • höchste Sicherheitsklasse 1(B)1 (gemäß DIN EN 12600),
  • extremer Temperaturbereich zwischen –40 °C und +50 °C,
  • hohe Wasserbeständigkeit – kein Schutz der Glaskanten mit Aluminiumklebeband nötig,
  • hohe mechanische Beständigkeit – thermisch vorgespanntes Sicherheitsglas,
  • Modellscheiben,
  • geringere Glasgewichte und dünnere Glasaufbauten als andere Brandschutzglashersteller.

POLFLAM stellt auch gebogenes Brandschutzglas in sehr großen Abmessungen und Biegeradien her.

linke Seite: POLFLAM-Glas, rechte Seite: POLFLAM-Multifunktionsglas
gebogenes POLFLAM-Brandschutzglas
POLFLAM

POLFLAM